Seit dem Schuljahr 2016/2017 gibt es eine Kooperation zwischen den Elftklässlern des Gymnasiums und der Grundschule, die sich wie folgt gestaltet:
Die Elftklässler kommen ein Schuljahr lang eine Stunde pro Woche in die Grundschule. Dort arbeiten sie unter Vorgabe der Grundschullehrkräfte zielgerichtet mit einzelnen Kindern. Dabei sammeln sie Erfahrungen, wie Schule "umgekehrt" funktioniert und sie von Lernenden zu Lehrenden werden.
Die Grundschulkinder wiederum zeigen sich hoch motiviert und begeistert, wenn sie mit "Ihren Elfern" lernen dürfen.
Und die Lehrkräfte der Grundschule schätzen das Engagement und die praktische Unterstützung durch die mögliche Zusatzförderung von Schülern mit besonderen Bedürfnissen.
So wird auf drei Ebenen zielführend und äußerst erfolgreich gearbeitet. Das Projekt ist bereits ein fest installierter Teil des Schulprofils der beteiligten Schulen und wird jedes Jahr mit dem neuen Jahrgang der Elftklässler weitergeführt.
Für ihr Engagement erhalten die Elftklässler eine Praktikumsbestätigung für ihr Portfolio.
Die Kooperation hat im Juli 2018 einen Förderpreis über 1000€ von der SPARDA Bank bekommen.

Go to top