Fridays for Future – „Laufen statt Fahren - Jeder Schritt hilft mit“

Im Sommer 2019 zeigte sich, dass die Inhalte, für die die Bewegung „Friday for Future“ steht, auch in den Klassenzimmern unserer Grundschule angekommen waren und zum Unterrichtsthema gemacht wurden. Die Schülerinnen und Schüler tauschten sich dabei intensiv über den Zustand unseres Planeten aus und es entstand schnell der Wunsch, etwas tun zu wollen.

So wurde die Aktion: „Laufen statt Fahren – Jeder Schritt zählt mit“ ins Leben gerufen.

Und darum geht es:
Den Kindern ist bewusst, dass jeder gelaufene Schritt eine Autofahrt ersetzt und somit der Umwelt hilft. Somit eröffnete sich den Kindern die Möglichkeit schon mit ihrem Schulweg mitzuhelfen, in dem Wissen, dass jeder Schritt, der gelaufen wird, der Umwelt hilft.

Praktisch sieht das so aus:
In bestimmten Zeiträumen werden jeden Morgen in den Klassen die Zahlen der Kinder ermittelt, die zur Schule gelaufen sind. Am Ende des Zeitraumes erwartet die laufstärkste Klasse eine kleine Anerkennung.

Dabei ist es uns wichtig zu betonen, dass der eigentliche Gewinner unsere Erde ist, der mit jedem Schritt von jedem Kind geholfen ist.

Go to top