Seit dem Jahr 2018 nehmen unsere 3. Klassen am Hippolini-Reitprojekt in Kooperation mit Fiedlers Drachenhof in Nordweil teil. Ziel ist neben dem Erwerb von Sachwissen rund um das Pferd, die Stärkung von Sozialkompetenz, Empathie und Regelbewusstsein. Die Schüler lernen nicht nur den angemessenen Umgang mit Tieren, sondern müssen auch für ihre Klassenkameraden verantwortlich sein und eine Reihe von Verhaltensregeln auf dem Reiterhof zwingend einhalten.
Die durchweg positiven Erfahrungen haben dazu geführt, dass Eltern wie auch unser Förderverein die Unkosten des Projektes tragen.
Erfahrungsbericht von Schülern geschrieben:

Hippolini – Schulprojekt der Klasse 3d im Schuljahr 18/19:

In der Woche vom 24. September bis 28. September 2018 nahm die Klasse 3d an einem Hippolini – Projekt auf Fiedlers Drachenhof in Nordweil teil. Eine Woche lang drehte sich alles um das Thema Pferde und Reiten.
Zunächst kam Frau Fiedler, die Reitlehrerin, an zwei Tagen in die Schule. Die Kinder lernten theoretisch viel über Verhaltensweisen von Pferden und den richtigen Umgang mit ihnen. Für die geplanten folgenden drei Tage auf dem Ponyhof leitete sie zusammen daraus mit den Kindern Verhaltensregeln auf dem Hof, im Umgang mit dem Pferd und im Umgang miteinander während des Projektes ab. So waren alle gut vorbereitet.
Von Mittwoch bis Freitag ging es dann auf den Drachenhof. Dort nahm jedes Kind an zwei Hippolini-Reitkursen teil. Spielerisch und in märchenhafte Geschichten verpackt erlebten die Kinder die Ponys beim Putzen und Pflegen, beim Führen und beim Reiten.
Auch die Zeit außerhalb der Kurse konnte sinnvoll genutzt werden. Begeistert und mit allen Sinnen bearbeiteten die Kinder Stationen. Hier wurde viel über das Pferd, seine Ernährung und Pflege gelernt, gerechnet, gelesen, Geschichten geschrieben und gespielt.
Bei einer Hofführung lernten sie auch die anderen Bauernhoftiere kennen, die ebenfalls auf dem Drachenhof wohnen.
Am Ende der Woche waren sich alle einig: Das hat sich gelohnt und viel Spaß gemacht!