Wir wollen uns alle in der Schule wohl fühlen und gut miteinander leben, damit jeder nach seinem Können gut lernen kann. So haben wir unseren gemeinsamen Weg in der Schule besonders mit Regeln beschrieben für mehr Rücksichtnahme, mehr Ruhe und mehr Frieden. Die Vorstellung von einer Gruppe von Matrosen auf einem Schiff haben wir übertragen auf uns, einer Gruppe von Schülern und Lehrern in unserer Schule:

Wir halten als Mannschaft zusammen, es gibt Aufgaben und Regeln, es gibt Stürme und hohe Wellen, es gibt sonnige und ruhige Tage, jeder hilft mit für unser gemeinsames Ziel, den Hafen zu erreichen. Dieses Bild ist unsere Titel- und Umschlagseite geworden vom „Kompassheft“, unter einem leuchtenden bunten Zeichen, dem Regenbogen. Unser Kompassheft führt jeder Schüler unserer Schule über vier Schuljahre. Unsere wichtigen Regeln für ein friedvolles Miteinander, Erlebnisse und besondere Tage in der Grundschulzeit, gemeinsame Schultage mit allen Schülern ( z.B. Schulfeste, Friedenstag/ Inge-Auerbacher Tag ) und persönliche Worte innerhalb der Klasse sollen im Kompassheft festgehalten werden. So wird das Kompassheft ein Wegweiser aus der Grundschulzeit heraus ins Leben.

Unsere gemeinsamen Gottesdienste zu Beginn jeden Schuljahres knüpfen immer wieder neu an unser Titelbild des Kompassheftes an: Wir wollen als Matrosenmannschaft auf unserem Schulschiff fahren unter dem Zeichen des Regenbogens.

Julia Brandts (ehemalige Kollegin)

 

 

Go to top