Die Notfallgruppe der Grundschule an der Kleinen Elz bleibt auch während der Osterferien geöffnet und wird von unserem Kollegium betreut.( außer Karfreitag und Ostermontag)

Die Grundschule an der Kleinen Elz schließt bereits am Montag, den 16.03.2020 !

Laut Anweisung des Landratsamtes und nach Absprache mit dem Bürgermeisteramt am heutigen Samstag, den 14.03.2020/ 18.00 Uhr wird die Grundschule an der Kleinen Elz bereits am Montag, den 16.03.2020 vorsichtshalber geschlossen, da es am benachbarten Gymnasium Kenzingen einen bestätigten Corona-Fall gibt.

Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an Ihre Elternvertreter oder ab Montag an die Schule!

Birgit Beck, Schulleitung

Liebe Eltern,

die Schließung der Schulen in Baden-Württemberg ist für alle ein weitreichender Einschnitt, letztendlich aber alternativlos im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus. Es bedarf weitreichender Maßnahmen, um die täglichen Kontakte zu reduzieren und die Ausbreitung zu verzögern. Deshalb hat das Kabinett des Landes BW heute am 13. März beschlossen, dass ab Dienstag, 17. März 2020 alle Schulen und Kindergärten bis einschließlich Ende der Osterferien geschlossen bleiben.

Andererseits ist es aber auch wichtig, die "kritische Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Um Menschen, die in diesen Bereichen tätig sind, bei der Betreuung ihrer schulpflichtigen Kinder zu entlasten, sollen Notfallgruppen eingerichtet werden.

Haben Sie bitte Verständnis, dass wir uns bei der Einrichtung dieser Gruppe exakt an die Vorgaben des Landes halten und keine Ausnahmen machen können.

 

Vorgaben für den Besuch der Notfallgruppe:

  • Beide Erziehungsberechtigte sind in Bereichen der kritischen Infrastruktur* tätig.

  • Nur in der regulären Unterrichtszeit ihres Kindes, nicht am Nachmittag

 

* Kritische Infrastruktur heißt:
Medizinisches und pflegerisches Personal, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz, öffentliche Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) Hersteller von für die Versorgung notwendige Medizinprodukte, Lebensmittelbranche Grundnahrung.

Sollten Sie keine alternative Betreuung finden und alle Vorgaben zutreffen, melden Sie uns bitte Ihren Bedarf mit diesem PDF Dokument ( per mail/ am Montag durch Abgabe des Abschnitts/mündlich per Telefon am Montagmorgen).

Nur für diese Kinder steht ab Dienstag, den 17.03. täglich von 8.40-12.15 Uhr eine Notfallgruppe in der Grundschule zur Verfügung, die von Lehrern betreut wird. Diese Kinder bringen dann ihre Notfall-Arbeitsmaterialien mit!

Am Montag, den 16.03.2019 erhalten alle Kinder ( falls nicht ohnehin schon geschehen)  Arbeitsmaterialien für die kommende Zeit.
Das Sekretariat und die Schulleitung ( sofern wir noch gesund bleiben) sind während der gesamten „Auszeit“ in der Schule vormittags erreichbar.

Die Anmeldung für die Notfallgruppe können sie hier herunterladen.


Eine gute Zeit Ihnen und Ihren Familien!

Mit freundlichen Grüßen

Birgit Beck
Schulleitung

 

 

Schmidt Planungsgesellschaft mbH sponsert E-Piano für die Grundschule an der Kleinen Elz Kenzingen

Große Freude bei den Chorkindern, der Musiklehrerin Christiane Hirzel und dem Schulleitungsteam Birgit Beck und Janine Schönwälder als Christoph und Stephan Schmidt zur Hörprobe kamen. 

Anstatt ihren Kunden kleine Weihnachtsgeschenke zukommen zu lassen, kam die Grundschule an der Kleinen Elz Kenzingen bereits im Dezember in den Genuss einer Spende von 1000€. Davon wurde eines neues E-Piano mitfinanziert, das nun die Chor-AG und den Musikunterricht bereichert. Die Schulgemeinschaft bedankt sich sehr herzlich für diese großzügige Spende!

 

(Schulchor, J. Schönwälder, B. Beck, St. Schmidt, Ch. Schmidt, Ch .Hirzel)

 

 

Grundschule an der Kleinen Elz Kenzingen feiert Namensgebung und 120 Jahre Schulhaus.

KENZINGEN. Mit Musik, Gesang und einem Gedicht startete am Samstagvormittag das Schulfest der Grundschule Kenzingen. Gefeiert wurden 120 Jahre Schulhaus, die Anlage des neuen Schulhofs und die Namensgebung. In der bestens besetzten Alten Halle wurde das neue Logo der Grundschule an der Kleinen Elz Kenzingen enthüllt. (Badische Zeitung vom 20.11.2018)

 

Die Bläserklasse spielte zum Auftakt der Feierstunde. Sie marschierte mit "Hänschen klein" ein, ein Kinderlied, das noch gut 40 Jahre älter ist als das Schulhaus.

Schulleiterin Birgit Beck machte in ihrer Ansprache einen kleinen Ausflug in die stattliche Geschichte des Schulgebäudes. Es wurde am 3. November 1898 mit einem Festakt eröffnet. Damals gab es Glockengeläut und Kanonendonner fürs neue Gebäude. Mehr als 120 Gäste trafen sich zum Festessen und es wurden 20 Reden gehalten und 17 Glückwunschadressen laut.

Ganz so förmlich ging es am 120. Geburtstag nicht zu. Die Bläserklasse spielte "Happy birthday", die Speisen waren bodenständig oder zeitgemäß vegetarisch. Die Reden beschränkten sich auf die Ansprache der Schulleiterin und ein Grußwort von Bürgermeister Matthias Guderjan als Schulträger.

Beck gab ihrer Freude Ausdruck, in einem alten Gebäude unterrichten zu können, das dank der Stadt als Schulträger modern ausgestattet sei. Sie freue sich auch auf den neuen Schulhof: "Er wird für uns ein Gewinn", sagte sie.

"Wir hatten fest darauf gehofft, dass wir mit dem Schulhof weiter sind", sagte der Bürgermeister. Er bat um Nachsicht: "Mehr als eine Million Euro müssen erst einmal verbaut sein.". Auch Guderjan ging auf die wechselvolle Geschichte des Schulhauses ein. Es war Volksschule, Realschule, Progymnasium, Grund- und Hauptschule, kurze Zeit Werkrealschule, und ist jetzt Grundschule.

"120 Jahre musste die Schule ohne Namen auskommen", leitete Guderjan zum nächsten Höhepunkt der Feierstunde über. "Herzlichen Glückwunsch zum neuen Namen", sagte der Bürgermeister. Er enthüllte gemeinsam mit der Schulleiterin den neuen Namenszug für die Grundschule an der Kleinen Elz Kenzingen. Der Schulchor sang "Bitte hört nicht auf zu träumen". Die Feierstunde endete mit Dankesworten der Schulleiterin an alle Helfer, dann ging das Fest erst richtig los. Die Klassenzimmer waren zu Café und Ausstellungsräumen geworden. Es gab Schule und Spiele "von früher" zu sehen, aber auch digitale Bildergeschichten, einen Fitness-Parcours und viele Ideen für "Meine Traumschule".

Seite 1 von 4

Go to top